Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildungs- und Entwicklungsfelder

Hier versuchen wir den „Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in Baden-Württemberg“ in unsere Praxis einzubeziehen, in dem die sogenannten Bildungs- und Entwicklungsfelder praktisch umgesetzt werden.

Sinn, Werte und Religion (Ausformen des eigenen Erleben, Denken, Urteilen und Handeln; die Welt entdecken, das Ich, die Natur und das soziale Gefüge)

zwei Kinder schaffen sich Ruheinseln mit Schaffellenzwei Kinder schaffen sich Ruheinseln mit Schaffellen
  • auf die Geräusche in der Natur oder leise Musik hören
  • gemeinsame Ruhephasen
  • Feste im Jahreskreis feiern
  • bewusstes Teilen von Dingen
  • verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen (Tisch decken, Tiere füttern)
  • sich entschuldigen, anderen verzeihen (Lernen im Streit)
  • Achtung vor dem Leben und der Natur

 

Gefühl und Mitgefühl (erleben und Umgang mit Gefühlen lernen, Aufnehmen und Spiegeln von Gefühlen, Selbstwirksamkeit entdecken)

  • Gefühle erkennen, benennen und zeigen
  • miteinander lachen und fröhlich sein, traurig sein, gegenseitiges Trösten und Helfen
  • Selbstreflexion, Gefühle in einer sozial verträglichen Weise zulassen und ausdrücken

Sprache (nonverbale und verbale Kommunikation, Verknüpfung von Sprache mit Musik, Dokumentation von Beobachtungen)

  • eigene Tätigkeiten mit Worten begleiten, Gegenstände benennen
  • Wörter der Kinder richtig wiederholen
  • Fingerspiele und Reime
  • Bilderbücher, Geschichten und Lieder

Sinne (Sinne schärfen, sie verbal, nonverbal und kreativ ausdrücken, sie entfalten und erfahren, in Regeln, Ritualen und Traditionen) 

 
  •  Tiere kennen lernen
  • Naturvorgänge beobachten, Farben, Formen, Klänge, Gerüche
  • Rollenspiele, z. Bsp. Einkaufen gehen
  • Blumen gießen, beim Backen helfen
  • Tast- und Riechspiele mit vielfältigen Materialien

 

 Denken (Strukturierung sinnlicher Wahrnehmungen und Handlungen, Suche nach Sinn und Bedeutung)

  • Gemeinsames Zählen, Messen Wiegen im Alltag (z. B. beim Backen)
  • Bauen mit verschiedenen Holzklötzen, Konstruktionsmaterial
  • Würfel- und Zählspiele
  • Gefäße in verschiedenen Größen befüllen
  • Einsatz verschiedener Materialien (Papier, Karton, Kleister, Naturmaterial, Ton…)
  • Altersgerechte Malstifte (z. B. Wachsmalkreiden)
  • Gemeinsames Singen, Vorsingen, Musik und Rhythmus
  • Rhythmisches Begleiten durch Klatschen, Stampfen
  • Spiellieder mit Musik

 

Körper (Zärtlichkeit, Zuwendung Fürsorge, positives Körpergefühl, Gesundheitsbewußtsein, richtige Ernährung, viel Bewegung)

Treppen steigen in unterschiedlichen EntwicklungsstufenTreppen steigen in unterschiedlichen Entwicklungsstufen
  • Massagen und Körperübungen beim Wickeln
  • Bewegungsspiele
  • Koordinationsübungen mit Bällen, Seilen, Schaukeln, Klettern
  • Bobbycar, Dreirad, Roller fahren

 

 

 


 

 

 

←zurück zur Übersicht →weiter im Konzept

 

 

Impressum                                                                                                         © 2015. Ebner Rebland. All Rights Reserved                                                                                            Datenschutz